Aktuelles

  • 26. April 2016

    Hilfe nach der Schockdiagnose

    Anita Waldmann gründete vor 25 Jahren die Leukämiehilfe RHEIN-MAIN e. V. (LHRM e. V.)

    Der Original-Artikel kann unter folgendem Link heruntergeladen werden:

    http://www.ruesselsheimer-echo.de/lokales/ruesselsheim/Hilfe-nach-der-Sc...

    Weiterlesen
  • 7. April 2016

    Auswertung der Umfrage zu Knochenmark Punktionen (KMPs) bei Blutkrebs-Erkrankungen

    Ein Interview mit Bergit Korschan-Kuhle zu diesem wichtigen Thema im Journal für Onkologie  zeigt die Patientensicht und präsentiert weitere Ergebnisse aus der Umfrage. Das aktuelle Heft beschäftigt sich schwerpunktmäßig mit den myelodysplastischen Syndromen (MDS) - Diagnostik, Prognose und Therapie.

    Das Interview kann unter folgendem Link nachgelesen werden:

    http://www.leukaemiehilfe-rhein-main.de/presse/knochenmarkpunktion-die-p...

     

    Weiterlesen
  • 1. März 2016

    Vitamin B17 - "Vom Einsatz ist dringend abzuraten"

    Stellungnahme der Arbeitsgemeinschaft Prävention und Integrative Onkologie (PRIO) in der Deutschen Krebsgesellschaft zu Vitamin B17 (Amygdalin).

    Abgedruckt in "Wir 1.16" - die Zeitschrift der Deutschen Kinderkrebsstiftung und der Deutschen Leukämie-Forungshilfe e. V.

    Weiterlesen
  • 22. Januar 2016

    6. Freiburger Patienten- und Angehörigen-Forum

    Video-Interviews mit

    • Prof. Dr. Monika Engelhardt: Neueste Entwicklungen b. "Multiplen Myelom" sowie LQ & Prognose nach autologer SZT
    • Iris Hander: Diagnose "Multiples Myelom" im Jahr 2011: Meine Geschichte
    • Christa Kolbe-Geipert: Zur Lage der Patienten mit Multiplem Myelom in Deutschland
    • Dr. Andreas Mumm: Über die Rehabilitation beim Multiplem Myelom
  • 23. Oktober 2015

    Bericht vom International Myeloma Workshop (IMW 2015)

    Vom 23. bis 26. September 2015 stand Rom mit dem “International Myeloma Workshop” (IMW 2015) im Mittelpunkt der Myelomwelt.

    Neben immunmodulatorischen Substanzen (IMiDs) und Proteasominhibitoren der neueren Generation standen auch verschiedene immuntherapeutische Ansätze wie monoklonale Antikörper, Checkpointinhibitoren und chimäre Antigenrezeptor-T-Zellen (CAR-T) sowie die Frage nach Kombinationstherapien im Fokus.

  • 1. Oktober 2015

    Deutsches Ärzteblatt: EMA: Neue Medikamente für Myelom, Melanom und Leukämie

    "Die europäische Arzneimittel-Agentur EMA hat grünes Licht für drei neue Krebsmedikamente gegeben. Sofern die europäische Kommission zustimmt, darf der Proteasom-Inhibitor Carfilzomib demnächst zur Behandlung des multiplen Myeloms eingesetzt..."

Seiten